Aktuell, China, Projekte

Fachkräfteaustausch mit Shanghai

Delegation Fachkräfteaustausch Hamburg – Shanghai besucht das Hamburger Rathaus, Hamburg, 7.7.2015 | [© (c) Martin Zitzlaff, Hamburg, Germany, www.zitzlaff.com, Veroeffentlichung nur gegen Honorar (MFM) und Belegexemplar, mit Namensnennung]

Vom 6.-10.7. gab es wieder einen Austausch mit Fachkräften aus der Jugendarbeit aus Shanghai.

Auf dem Programm stand ein Überblick über die Jugendarbeit in Hamburg.  Die Delegierten aus Shanghai sollten diesmal vor allem die Jugendberufsagentur kennen lernen, die sicher stellt, dass kein Jugendlicher in Hamburg verloren geht. Der Leiter des Amtes für Familie, Herr Uwe Riez machte die Gäste mit den Hintergründen vertraut. Dazu stellte Frau Sieglinde Ritz von der Lawaetz Stiftung das Projekt Jugend Aktiv Plus vor.

IMG_4339Am nächsten Tag konnten sich die Gäste in der Jugendberufsagentur Eimsbüttel einen Eindruck von der praktischen Arbeit der JBA machen.

IMG_4365

Danach gab es noch Informationen über die Vermittlung von Jugendlichen in Wohnraum von der Lawaetz Service GmbH und einen Besuch im JobKontor – Projekt in der Schulküche.

 

Delegation Fachkräfteaustausch Hamburg – Shanghai besucht die Schulkücher der Schule Altonaer Straße, Hamburg, 8.7.2015 | [© (c) Martin Zitzlaff, Hamburg, Germany, www.zitzlaff.com, Veroeffentlichung nur gegen Honorar (MFM) und Belegexemplar, mit Namensnennung]

Es folgte ein Besuch in der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg. Die Delegation wurde von der PräsidentinProf. Dr. Jacqueline Otten herzlich begrüßt und bekamen dann einen Überblick über die Struktur der Jugendhilfe in Deutschland. Besonders beeindruckt waren die Delegierten über die rechtlichen Grundlagen der Jugendhilfe, die im SGB festgelegt sind. Dies würde es in China so bisher noch nicht geben.

Die Delegierten haben am nächsten Tag die Hansestadt Lübeck besucht, um sich darüber zu informieren, wie Jugendsozialarbeit in einer kleineren Stadt umgesetzt wird. Besonders gefallen hat ihnen das Jugendzentrum Burgtor.

Die Delegierten aus Shanghai waren zwei Nächte Gäste in privaten Familien. So konnten wir einen intensiven Kontakt aufbauen und viele Hintergründe von unserer Kultur und unserm sozialen Leben vermitteln.IMG_4447

Die Begegnung war ein großer Erfolg und wir freuen uns auf ein Wiedersehen in Shanghai..!

 

 

logo

Druck